Konkrete Aufgabenbereiche von Schulsozialarbeit:

  •  Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei schulischen sowie familiären Schwierigkeiten 
  •  Beratung von Eltern und Vermittlung weitergehender Hilfen bei Bedarf
  •  Soziales Kompetenztraining in Klassen, in Gruppen und mit einzelnen Schülern
  •  Organisation von Projekten zur Integrationsförderung und Gewaltprävention
  •  Intervention bei Mobbing, Streitschlichtung 

Ihre Ansprechpartnerin Frau Langhammer an der Dalberg-Grundschule ist zu folgenden Sprechstunden im Haus:

Montag und Dienstag jeweils 10 Uhr bis 11 Uhr sowie nach Vereinbarung (Aufgrund der aktuellen Hygienemaßnahmen bitten wir um vorherige Anmeldung Ihres Besuchs im Sekretariat)

Allen Kindern steht sie zudem vor während und nach dem Unterricht an jedem Montag und Dienstag sowie Mittwoch am Nachmittag zur Verfügung.

 

 

Streiten gehört bei Schulkindern zum Alltag, ob um die Spielsachen auf dem Pausenhof oder wer vorne in der Reihe stehen darf. Im Rahmen eines sozialpädagogischen Trainings haben die Kinder aus den dritten und vierten Klassen über mehrere Wochen hinweg gelernt, wie man Streit selbstständig, einfach und nur mithilfe von Worten klären kann. Die bunten Matten auf dem Boden und die Schilder an den Wänden zeigen den Kindern dabei, wo im Konfliktgespräch sie sich gerade befinden.

 

Den Kindern stehen nun in der Aula, im Treppenhaus sowie bei der Schulsozialpädagogin die bunten Friedenstreppen zur Verfügung. Dort können sie, wie bereits trainiert, Schritt für Schritt aufeinander zugehen und dabei über den Konflikt, ihre Gefühle, ihre Ideen und Wünsche sprechen und sich schlussendlich auf der letzten Stufe auf eine Lösungsidee einigen.

 

Die Schulsozialpädagogin oder eine Lehrkraft kann als Hilfe bei der Schlichtung fungieren, jedoch schaffen es viele Kinder bereits recht selbstständig über kleinere Streitigkeiten zu sprechen.

 

Auch stehen in den Pausen speziell ausgewählte Kinder als Experten zur Verfügung, die den streitenden Parteien mit Lösungsideen zur Seite stehen und diesen helfen, den Faden im Konfliktgespräch an der Friedenstreppe nicht zu verlieren. Diese Kinder treffen sich regelmäßig, um das Streitschlichten zu üben.

 

Die Kinder haben Spaß daran gemeinsam Lösungsideen zu sammeln und sich wieder zu vertragen.