Miteinander leben und miteinander lernen an der Dalberg-Grundschule

Unser Erziehungskonzept

 

Leitgedanken

Wir möchten, dass sich alle Mitglieder unserer Schulfamilie wohl fühlen.

Wir sehen die Dalberg-Grundschule als Lern- und Lebensort, an dem zu einem positiven Miteinander erzogen wird.

Neben der Vermittlung von Wissen, Kenntnissen und Kompetenzen ist uns soziales Lernen und wertebezogenes Handeln besonders wichtig.

 

Maßnahmen und konkrete Umsetzung

 

Von allen Lehrkräften in gleicher Weise umgesetzte Maßnahmen helfen uns, diesen Ziel en näher zu kommen.

  1. Wir gehen höflich und respektvoll miteinander um.
  2. Bei jedem räumlichen Wechsel führt die Lehrkraft die Klasse an.
  3. In der Vorviertelstunde halten sich die Kinder im Klassenzimmer auf.
  4. Die Schulordnung und die Pausenregeln werden mit den Kindern regelmäßig besprochen und in die Sozialerziehung einbezogen.
  5. Die Kinder verbringen die Pause bei schönem Wetter draußen.
  6. Die Pausenaufsicht sorgt dafür, dass die Kinder die Toilette einzeln benutzen.
  7. Zum Pausenverkauf stellen sich die Kinder in einer ordentlichen Reihe an.
  8. Nach der Pause stellen sich die Kinder an einem festgelegten Ort an und werden abgeholt.
  9. Die Reihe ist festgelegt und schriftlich fixiert.
  10. Die Regenpause verbringen die Kinder im Klassenzimmer.
  11. Die Kinder melden sich für den Gang zum Pausenverkauf oder zur Toilette bei der Lehrkraft ab.
  12. Handys müssen ausgeschaltet in der Büchertasche bleiben.

 

Bei Regelverstößen wie z.B. nicht in die Pause gehen, Beschädigungen oder Verschmutzungen, Beschimpfungen und Gewalt gegenüber Mitschülern, kleine Rangeleien und Beleidigungen, Beschimpfungen gegenüber Lehrkräften und Betreuungspersonal, häufige Unterrichtsstörungen, Handybenutzung, Handyaufnahmen etc. wird das Verhalten in einem Klärungsgespräch thematisiert. Verbessert sich das Verhalten danach nicht, laden wir die Eltern zum Gespräch ein und schalten außerschulische Unterstützungssysteme (JaS, Schulpsychologe, MSD, Beratungslehrer) ein.  In seltenen Fällen müssen die schulischen Ordnungsmaßnahmen (Mitteilung, Verweis) greifen. 

 

Vertrag

Zu Beginn eines jeden Schuljahres schließen Schüler, Eltern und Lehrer einen „Vertrag“ ab und bestätigen mit der Unterschrift, dass sie sich zu jeder Zeit dafür einsetzten, dass sich alle Schüler – Eltern – Lehrer – an unserer Schule wohlfühlen.