Warum ist Chorsingen wichtig?

  • Kinder aus der 1. und 2. Klasse und Kinder aus der 3. und 4. Klasse treffen sich einmal in der Woche zum gemeinsamen Singen. 
  • Die Arbeit im Schulchor ist eine Form des Klassenmusizierens. Das „Instrument“ ist die eigene Stimme. 
  • Eine fachlich fundierte Stimmbildung fördert eine optimale Entwicklung der Kinderstimme. 
  • Die Erfahrungen in einem Schulchor stellen einen wertvollen Beitrag in der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes dar.  

 

Was lernen Kinder im Schulchor?

 

Sie lernen das Singen durch…

  • eine kindgerechte Stimmbildung 
  • das Singen im Klassenverband 
  • Schulung des Gehörs
  • Körperarbeit und Bewegung

Sie lernen soziale Grundfertigkeiten (Kompetenzen) wie z.B. 

  • Einfühlungsvermögen
  • gegenseitige Rücksichtnahme
  • Arbeiten (Singen) im Team(Chor)
  • achtsames Miteinander-Umgehen
  • selbstbewusstes Auftreten und Präsentieren

 

Warum ist Singen an der Dalberg-Grundschule  so wichtig?

  • Musik schafft Brücken und Gemeinschaft dort, wo Sprache allein nicht ausreicht.
  • Wer aktiv singt und musiziert, lernt zuzuhören, verbessert Artikulation und Sprachgebrauch, trainiert sowohl die Grob- und Feinmotorik als auch Koordination und Konzentration. 
  • Geschulte Atemtechnik ist ein Beitrag zur Gesundheit.
  • Singen ist sinnvolle Freizeitgestaltung. 
  • Das Schulleben wird aktiv mitgestaltet.
  • Gemeinsame Auftritte machen Freude. 
  • Wer selbst Musik macht, kann Musik auch begreifen. 

 

Voraussetzungen für die Teilnahme am Schulchor: 

  • Freude am Singen
  • Bereitschaft zur Arbeit mit der eigenen Stimme
  • Aufgeschlossenheit für das gemeinsame Singen
  • Für die Singklasse ist grundsätzlich jedes Kind geeignet, da keine musikalischen Vorkenntnisse nötig sind.

 

Seit dem Schuljahr 2019/20 leitet Frau Toursel unseren Schulchor