Bilder und Beiträge aus dem Schuljahr 2014/15 zu folgenden Themen:

 

Am Freitag, dem 24. Juli, fand unser diesjähriges

 

Spiel- und Schulfest

statt.

Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen, Bäcker und Bäckerinnen!

Fotos


Am Montag, dem 27. Juli, durften vier Teilnehmer der Technik-AG  an einer Vorlesung an der "Hochschule für Kinder" in der Hochschule Aschaffenburg teilnehmen. Professor Dr.-Ing. Mewes referierte über die Themen "Elektrizität und Magnetismus" und brachte in zahlreichen Versuchen den Kindern Themen nahe, die zuvor bereits in der Technik-AG behandelt wurden.

Vielen Dank für diese interessante Veranstaltung, die durch die Initiatoren der Aktion "Jugend und Technik" möglich gemacht wurde!

Am Donnerstag, 16.7.2015 machte die 4aG einen Ausflug nach Seligenstadt.

Wir fuhren mit dem Bus nach Großwelzheim und setzten mit der Fähre über den Main.

In Seligenstadt hatten wir eine Kinderführung. Am Marktplatz sahen wir das Einhardshaus mit dem bekannten Spruch :

„Selig sei die Stadt genannt, in der ich meine Tochter wieder fand.“

Wir schauten uns die alten Fachwerkhäuser an und spazierten durch die engen Gassen.

Im Klosterhof konnten wir sehen, wie das Brot gebacken wurde.

In dem alten Saal, in dem schon Friedrich Barbarossa tagte, probierten einige von uns den Löffeltrunk aus. Das war früher in Seligenstadt eine Art Prüfung für junge Kaufleute.

Natürlich schmeckte uns auch das leckere Eis sehr gut.

Am Ende hatten alle noch viel Spaß auf dem Spielplatz.

Fotos

Am Donnerstag, dem 09. Juli 2015 fanden wir in der Mittagspause zwei Vogelbabys unterm Gebüsch auf der Pausenwiese. Wir informierten Frau Zamani und überlegten, wie wir die beiden retten könnten. Zuerst betteten wir die Kleinen weich in eine kleine Schachtel. Zusammen mit Frau Gebhardt fuhren Katharina und ich zum Tierheim. Wir hatten große Sorge, dass die beiden wegen der großen Hitze den Transport überlebten, denn sie lagen ganz schlapp in unserer Schachtel. Im Tierheim sagte man uns, dass es sich um kleine Taubenvögel handelt. „Die Tauben sind robuste Vögel, die überleben das gut“, erklärte uns der Tierpfleger. Er legte die beiden in einen Vogelkäfig und zeigte uns auch das Futter, das die Taubenbabys nun zum Fressen bekommen würden. Nun waren wir beruhigt und wussten, dass die beiden in guten Händen sind und überleben werden.

Am anderen Tag haben wir noch ein leeres Taubenei gefunden, das wir vergraben haben. Danach haben wir die Vogelmutter entdeckt. Sie hat wieder Eier gelegt. Wir werden sie weiter beobachten.

Am Dienstag, 7.7., waren die Kinder der Klasse 2aG im evangelischen Kindergarten in der Inselstraße zu einem Frühstück eingeladen. Zusammen mit den Vorschulkindern genossen sie die leckeren Angebote und spielten dann noch ein wenig zusammen.

Vielen Dank an das Team des evangelischen Kindergartens!

Fotos

Am Freitag, dem 26. Juni, unternahmen die beiden 2. Klassen einen Wanderausflug in den Park Schönbusch. Bei idealem Wetter besuchten wir zunächst den neu hergerichteten Spielplatz und den Irrgarten. Nachdem einige verzweifelte Kinder aus dem Labyrinth gerettet waren, erkundeten die Kinder die weitläufige Parkanlage und bewunderten die schottischen Hochlandrinder. Nach der kostenlosen Rückfahrt mit dem Bus ging ein recht harmonisch verlaufener Wandertag zu Ende.

Fotos


Zu einem „Erlebnistag“ beim Main-Echo waren die beiden vierten Klassen eingeladen. Die Kinder verbrachten unterhaltsame Stunden beim Basteln, Besichtigen des Druckhauses und jeweils bei einer Pressekonferenz. Dabei stellten sie  einer Pilotin und einer Rettungshundestaffelführerin neugierige Fragen.

Ein Dankeschön dem Team des „Main-Echos“ für die Gestaltung des Tages und die anschließende Bewirtung!

Fotos

Am Montag, dem 15. Juni, hatten die beiden Klassen 2aG und 1aG die Gelegenheit an einem Schnuppertraining teilzunehmen. Unter der Leitung von Monika Bühner, Jana Ritterswürden und Finn Zilmer konnten die Kinder in drei Stationen erste Erfahrungen im Tennis gewinnen und hatten dabei viel Spaß.

Vielen Dank an das Team des Tennisclubs TC PWA Aschaffenburg-Damm !

 

Fotos

Bundesjugendspiele 2015

Am Freitag, dem 12. Juni, trafen sich alle Schüler der 2., 3. und 4. Klassen auf dem Sportplatz an der Schillerstraße und beteiligten sich mit großem Eifer an den Wettkämpfen. Bei schönstem Wetter gaben die Sportler und Sportlerinnen beim 50m-Lauf, beim Weitsprung und beim Werfen ihr Bestes und erzielten schöne Erfolge.


Autorenlesung: Rosi Wanner und die Karottenbande

Am Dienstag, dem 12. Mai, kam die bekannte Buchautorin Rosi Wanner zu uns an die Schule, um den 3. und 4. Klässlern aus dem ersten Band ihrer Detektivgeschichte um die "Karottenbande" vorzulesen.

Gesponsert wurde die Aktion von der Buchhandlung "Leseinsel" in Goldbach und vom Elternbeirat unserer Schule.

Ein herzliches "Dankeschön" dafür!

 

Fotos

In diesem Jahr nahmen am 20. Aschaffenburger HVB-Citylauf von unserer Schule

19 Mädchen und 24 Jungen teil. Sie gaben ihr Bestes und erzielten schöne Erfolge.

 

Die 3 schnellsten Läufer waren bei den Buben:

  Finn aus der 4aG mit 07:13 Minuten
  Leon aus der 4aG mit 07:28 Minuten
  Ahmed aus der 4b mit 07:55 Minuten

 

und bei den Mädchen:

  Katarina aus der 4aG mit 09:36 Minuten
  Alisha aus der 3b mit 09:54 Minuten
  Nicoleta aus der 4b mit 10:15 Minuten

 

 

Herzlichen Glückwunsch!  


Schüler und Schülerinnen der beiden 4.Klassen durften im Rahmen  des  Main-Echo-Projekts  „Schule macht Zeitung“ das Kinopolis besuchen.

Unter ca. 80 teilnehmenden Klassen  fiel das Los auf die Dalbergschüler!

So ein Glück!  Nach einer Führung durch die Vorführräume des Kinos und die „Popcorn-Küche“ durften die Schüler einen Überraschungsfilm anschauen: „Asterix und Obelix im Reich der Götter“! Dabei stärkten sie sich mit kostenloser Limonade und jeweils einer großen Tüte Popcorn! Nachdem die Schüler noch mit einer Tüte voller Überraschungen beschenkt worden waren, traten sie zufrieden den Heimweg an.

Vielen Dank an das Kinopolis-Team und Herrn Wenzel!

Fotos

Am Donnerstag, dem 29.04.2015, fand in der Zeit von 8.00 bis 9.30 Uhr im neu gestalteten Spieleraum der Ganztagesschule das erste Elterncafé statt. Der Einladung waren erfreulicherweise viele Eltern gefolgt. So trafen sich Mütter und Väter aus Italien, Griechenland, Polen, Kosovo, Aserbaidschan, Pakistan, Türkei, Äthiopien mit den entsprechenden Sprach- und Kulturvermittlern, die von der Stadt Aschaffenburg zum Dolmetschen beauftragt sind. Sie haben schon die Einladung zum Elterncafé in die jeweilige Sprache übersetzt und sorgten am Donnerstag in Simultanübersetzung für Verständigung untereinander.

Schulleiterin Frau Gebhardt hieß die Gäste herzlich willkommen an der Dalberg-Grundschule. Mit dem Grußkanon der Klasse 2aG wurden alle musikalisch in verschieden Sprachen begrüßt. Auch Herr Grund, Schulleiter der Mittelschule, begrüßte die Anwesenden sehr herzlich und stellte die Schülerinnen der Mittelschule vor.

Einen ersten Einblick in den Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ gab Frau Glaab. Täglich erhalten die Kinder zwei Stunden Deutschunterricht. Die Schülerinnen und Schüler sind in Kleingruppen (1. – 3. Klasse; 4. – 6 Klasse; 7. - 9. Klasse) zusammengefasst und unterstützt von Sprachlernmaterial, das zur Ansicht auslag, machen die Kinder sehr schnell Fortschritte in der neuen Sprache.

Frau Walter und Frau Noack stellten die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) vor und zeigten Wege der individuellen Unterstützung bei schulischen Problemen auf.

Auch die Statteilmütter, Frau Erden und Frau Akobjan berichteten von Ihrer Arbeit und sagten ihre Hilfe zu.

Nun gab es Zeit, sich untereinander bei Kaffee und Kuchen auszutauschen und sich kennenzulernen. Nach zwei gesprächsintensiven, interessanten und anregenden Schulstunden verabschiedete Frau Gebhardt die Gäste und betonte, dass das Eltern-Café an der Dalberg-Grundschule zu einem festen Bestandteil des Schullebens werden soll und die Eltern in den Schulalltag einbinden möchte, denn kulturelle und sprachliche Vielfalt ist nicht nur eine Herausforderung, sondern bedeutet auch eine Chance, interkulturelles Lernen für unsere Kinder zu ermöglichen und stellt eine große Bereicherung für eine Schule dar.                                                    

Fotos

Am Dienstag, dem 21. April, unternahmen die Kinder der Klasse 2aG zusammen mit den Vorschulkindern des evangelischen Kindergartens im Rahmen der Aktion "Perlenkette"einen gemeinsamen Frühlingsspaziergang. Sie bewunderten die grünen Wiesen und die ersten Blumen und kehrten nach einem kurzen Picknick wieder gut gelaunt in die Schule und den Kindergarten zurück.

Fotos

Am Welttag des Buches (23. April) besuchte Paula mit der Klasse 4b die Buchhandlung Dieckmann, wo die Schüler von Frau Welzbacher viel Interessantes über die Herstellung von Büchern erfuhren. Zum Schluss bekam jedes Kind ein Buch geschenkt mit dem Titel: „Die Krokodilbande in geheimer Mission!“.

Vielen Dank für die Einladung und die Bücher!

Fotos



Am Dienstag, dem 14.April, waren die Kinder zusammen mit Paula und ihrer Lehrerin, Frau Kretschmer, zu Besuch in der Paulusbücherei.

 

 

 

Fotos

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule, diesmal mit den beiden 3. Klassen und der Klasse 2aG, an dem Projekt "Eislaufen an Grundschulen" teil. An drei Montagen hatten die Kinder Gelegenheit, in der Eishalle erste Eislauferfahrungen zu sammeln.

Fotos

Zu Besuch im Sozialkaufhaus

Am 25.2.2015 besuchte die Klasse 4b der Dalberg- Grundschule das Sozialkaufhaus der Diakonie in Aschaffenburg. Die Schüler übergaben dabei dessen Leiter, Herrn Grose, den Erlös ihres Kuchen­verkaufs vom Dezember in Höhe von 60€. Anschließend wurden sie durch das Sozialkaufhaus geführt und erfuhren bei der Besichtigung viel Interessantes. So werden etwa täglich 1,5 bis 2 Tonnen Waren angeliefert, die von 8 der insgesamt 37 Beschäftigten in 2 Schichten sortiert werden. Dinge, die beschädigt oder nicht mehr zu gebrau­chen sind, werden als Wertstoffe verkauft und dem Recycling zugeführt.  So werden z.B. aus kaput­ten Altkleidern Putzlappen für Fabriken oder Dämmmatten für Autos gefertigt.

Besonders staunten die Schüler über die Information, dass allein in Deutschland pro Jahr Altkleider in einer Menge anfallen, die in aneinandergereihten LKW`s verpackt von Flensburg bis München rei­chen würde – also insgesamt 1000 km!

Bei der weiteren Führung durch das Sozialkaufhaus trafen die Schüler auch auf einige der ca. 350 Kunden, die täglich zum Einkaufen kommen .

Zum Schluss wurden die Schüler noch ins Sozialcafe eingeladen, wo sie sich mit Orangen- und Apfel­saft stärken durften. Herr Grose dankte ihnen für ihre Spende, die dazu beitragen soll, dass etwa kranke Menschen die Zuzahlung für wichtige Medikamente erhalten.

Am Dienstag, dem 3.3., hatten die Teilnehmer der Technik-AG die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen der Dalberg-Schule zu schauen. Unser Hausmeister, Herr Mathes, führte uns in die weitläufigen Kellerräume unserer Schule und erklärte uns die dortigen Anlagen. Besnders interessant waren für die "Techniker" aus den 4. KLassen die elektrischen Leitungen, Schaltungen und Geräte. Beeindruckend waren auch die Informationen über die seit letztem Jahr von der AVG (unserem Sponsor) installierte Solaranlage und das Blockheizkraftwerk "Dachs", mit denen in unserer Schule eine ganz schöne Menge Strom erzeugt wird.

Große Spendenaktion in der Dalberg-Grundschule

Der Elternbeirat der Dalberg-Grundschule unter Leitung von Herrn Weber hat in der ersten Schulwoche des neuen Jahres die gesamte Schulfamilie zu einer großen Spendenaktion (ein Kleidungsstück und ein Spielzeug pro Familie) für die Flüchtlingsfamilien aufgerufen. Diesem Aufruf kamen sehr viele Familien nach: seit zwei Wochen wurden täglich mehrere Säcke mit gut erhaltener Winterkleidung und Spielsachen angeliefert und im Mehrzweckraum gesammelt. Am 03. Februar wurden nun alle Spenden mit tatkräftiger Unterstützung der Klasse 4aG und der Klassenlehrerin Frau Arnold verladen und ins Sozialkaufhaus gebracht. Klasse 4b wird zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kretschmer in den nächsten Tagen das Sozialkaufhaus besichtigen und den Erlös des Pausenverkaufs dort spenden. „Ich finde es toll, dass unsere Schule sich beteiligt und den Flüchtlingen hilft“, so eine Schülerin aus der Klasse 4aG. Die Schulleitung bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben und damit ein Zeichen gesetzt haben, dass Flüchtlinge in unserer Stadt willkommen sind.                       


Am 24.11. besuchte Frau Radloff im Auftrag der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) die beiden 4. Klassen, um ihnen anschaulich die verschiedenen Arten der Stromerzeugung nahezubringen.

Besonders ging sie auf die umweltfreundlichen, regenerativen Energien (Wind-, Wasser- und Sonnenenergie) ein.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese informativen und lehrreichen Unterrichtsstunden, die uns großen Spaß gemacht haben.

Fotos

 

 

Am Freitag, dem 5. Dezember 2014,

fand in der Turnhalle unsere diesjährige

 

Nikolaus-Adventsfeier

statt.


Im Beisein vieler Eltern führten die Klassen Lieder und Gedichte vor.

Schade, dass der Nikolaus an diesem Tag verhindert war!

Dank des Einsatzes von vielen fleißigen Bäckern und Bäckerinnen erhielt jedes Kind aber trotzdem im Anschluss eine Tüte mit leckeren Plätzchen.

Vielen Dank für die zahlreichen Plätzchenspenden und natürlich auch an das "Verpackungsteam" vom Elternbeirat!

Fotos

Am Freitag, dem 21.11., besuchte die Klasse 2aG das Schloss Johannisburg. Bei der einstündigen Führung erfuhren die Kinder vom Schlossgespenst Thekla allerhand über dieses Bauwerk und das Leben zu Zeiten der Kurfürsten. Wir bedanken uns bei unserer Führerin und der Stadt Aschaffenburg, die uns diese kostenlose Besichtigung ermöglichte.

Fotos

Am Mittwoch, dem 5. November durften unsere Kinder klassenstufenweise an einer Trainings- und Vorführungsstunde der Judoabteilung des DJK Aschaffenburg teilnehmen. Die Trainer/-in zeigten den Kindern, auf was es beim Judo ankommt und wie dabei trainiert wird. Dabei demonstrierten sie auf eindrucksvolle Weise ihr Können und gingen bei den kindgerechten Übungssequenzen auf die Kinder ein.

Kinder die sich mehr für das Judotraining beim DJK Aschaffenburg interessieren können, wie aus dem ausgeteilten Flyer zu entnehmen ist,  kostenlos an "Schnupperstunden" teilnehmen.

Wir danken  Detlef Staffa, Niklas Kern, Jonas Ludwig und Juliane Scheid vom DJK Aschaffenburg und vom Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg, das eine Stützpunktschule für Judo ist, für ihre engagierten Vorführungen.

Fotos

 

Unsere Schule wurde am Ende des letzten Schuljahres vom Förderverein des Bayerischen Rundfunks „Sternstunden – Wir helfen Kindern“ dazu ausgewählt, an einem Projekt zur Gewaltprävention teilzunehmen. In den bisherigen Kursen des gemeinnützigen Vereins „Cool Strong Kids e.V.  haben bayernweit schon über 11000 Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich teilgenommen.

Das Gewaltpräventions-Programm des Vereins wurde insbesondere für Grundschüler entwickelt und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz:

Die Arbeit geschieht gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Eltern. Ziel ist es, den Ursachen von Gewalt schon im Vorfeld entgegenzuwirken. Die Kinder und Jugendlichen lernen soziale Verhaltensweisen durch Vorbilder und Erfahrung. Außerdem geben die Trainer den Schülern erfolgreiche Problemlösungen an die Hand, mit denen sie in Konfliktsituationen entsprechend reagieren können, ohne zu Opfern oder Tätern zu werden. Bei den gemeinsamen Übungen werden Verhaltensweisen trainiert, die die Kinder im Alltag schützen sollen. In Rollenspielen lernen die Schüler in einem sicheren Rahmen verschiedene Alltagssituationen zu bestehen.

An unserer Schule nehmen die beiden dritten Klassen an diesem Pilotprojet teil, das von Sternenstunden e.V. finanziert wird.

Am 15.10.2014 spielten Kinder der 3. Klasse mit ihrem Trainer von Cool Strong Kids im Beisein des Bayerischen Rundfunks alltägliche Situationen, die zu einem gewalttätigen und aggressiven Verhalten führen könnten. Zum Beispiel kommt es zu einem Streit zwischen zwei Kindern, da das eine dem andern etwas weggenommen hat. Die Schüler lernen beim Spiel dabei unbewusst ihre Grenzen kennen. In dem anschließenden Gesprächskreis diskutiert die Gruppe, moderiert von dem Trainer, ihre Spielsituation und versucht für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Die Aufzeichnung des Bayerischen Rundfunks wurde am 12. Dezember um 20.00 Uhr im Rahmen der „Sternstunden-Gala“ im BR ausgestrahlt und kann in der BR-Mediathek bewundert werden (Unsere Schule ist ab etwa 2:16:30 dran).


Seit einigen Wochen führt Frau Walter in der Klasse 2aG den Klassenrat ein. Dies ist eine regelmäßig stattfindende Gesprächsrunde, in der sich Schüler, Schülerinnen und die Lehrkraft gemeinsam mit Themen beschäftigen, die die Klassengemeinschaft betreffen..

Sie besprechen Anliegen wie Ausflüge, Projekte, Probleme in der Klasse, Konflikte und Streitigkeiten und versuchen zusammen Lösungen und Verbesserungen zu finden.

Fotos



Auch in diesem Jahr findet wieder unsere beliebte "Technik-AG" statt.

Ab dem 7. Oktober findet immer dienstags von 13.00 bis 14.30 Uhr im Werkraum II die Arbeitsgemeinschaft "Jugend&Technik" unter der Leitung von H. Dewes statt.

Diese AG besuchen Schüler und Schülerinnen unserer 4. Klassen.

Sie wird unterstützt durch den

Rotary-Club, den TÜV und die AVG-Aschaffenburg.

Erste Fotos von der Arbeit in der Technik-AG zeigen die Herstellung des "Stromprüfgeräts" und einiger Schalter und Leuchtelemente.

Die Klasse 4b unternahm in der letzten Septemberwoche ihren ersten Ausflug in den Haibacher Tierpark. Begleitet wurden die KInder von ihrer Klassleiterin, Frau Kretschmer, und Herrn Geiger, der auch die schönen Bilder fotografiert hat.

Vielen Dank für die sehr gelungenen Aufnahmen!

Die beiden 2. Klassen 2aG und 2b unternahmen zusammen mit ihren Klassleiterinnen, Frau Bauer und Frau Kraus, und Frau Englert einen Unterrichtsgang zur Hecke. Zwischen der Steinbacher Straße und der Autobahn untersuchten sie die verschiedenen Heckensträucher, sammelten Früchte und Blätter und konnten auch einige Tiere beobachten.

Fotos